Das Gebäude

Die reprsentative, dreigeschossige Denkmalimmobilie wurde im Jahre 1876 fertig gestellt und besticht durch eine für die Zeit typische Architektur mit Sandsteingewänden. Das Gebäude wurde bis auf die zwischenzeitliche Nutzung zur Aufnahme des Festungspionierstabes für den Aufbau des Westwalls und die kriegsbedingte Schließung im Jahr 1944 nahezu durchgehend als Schule genutzt.

Nach der Sanierung entstehen mit Liebe zum Detail funktionelle, werthaltige Eigentumswohnungen mit hochwertiger Ausstattung zur Eigennutzung oder als renditestarke Kapitalanlage.

historische Daten

1876Errichtung
1877Einzug des "Kronprinz Friedrich Wilhelm Progymnasium"
1908Ausbau zum Vollgymnasium
1928Umzug und Einweihung des neuen Gymnasiums (heutiges Wendalinum)
1931Einzug der Landesstudienanstalt, des späteren Mädchenrealgymnasiums
1937Schülerinnen müssen das Gebäude verlassen, Aufnahme eines Festungspionierstabes für den Aufbau des Westwalls
1940Rückkehr der Schülerinnen
01.09.1944kriegsbedingte Schließung der Schule
01.10.1945Wiedereröffnung
1966Umzug der Schülerinnen in das neue Cusanus-Gymnasium, Schulgebäude in der Gymnasialstraße wird Schule für Lernbehinderte

Gebäude-Ansichten

Ansicht Nord
Ansicht Süd
Ansicht West
Ansicht Ost